Angelegenheiten der Cantine – Communiqué nach dem Urteil

Was ist es
Charta
Angelegenheiten der Cantine
Versammlung zur Verteidigung n°2 – 21.11.2019
Verein zur unterstutzung

Angelegenheiten der Cantine

7. November 2019. Das Urteil ist gefallen: La Cantine hat vor Gericht verloren. Der Verein wurde aufgefordert die Schlüssel am 31.März 2020 zurückzugeben. Warum?

Firma vonRoll will ihr Gebäude nun übernehmen, nachdem wir es vor dem Ende des laufenden Mietvertrages, der zunächst bis 2026 läuft, komplett renoviert haben. Dieser Opportunismus wird von der Justiz bestätigt, die nicht in Betracht zieht, was dieser Ort in Bezug Bildung von Gemeinschaft und selbstbestimmtes Handeln darstellt, sondern bestätigt, dass ein wohlhabender Unternehmer seine dominante Position nutzen kann, um seine Ziele schnell zu erreichen.

Reicht es, dass man einer Aufforderung nicht nachgekommen ist, die Umgebung schnell genug in “saubere Ordnung” zu bringen, um uns aus dem Haus zu werfen? Ist es nur dieses Argument, das als relevant befunden wurde, und nicht die Tatsache, dass das Unternehmen auch bei der Vertragsunterzeichnung seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat? Oder die Tatsache, dass der Big Boss, mit dem wir diesen Mietvertrag unterzeichnet haben, völlig unerreichbar war, wenn wir reden mussten, und bei der Anhörung abwesend war? Wir warten immer noch darauf, die Argumente zu hören, die das Gericht gegen uns vorgebracht hat.

Dieser Tag war voller Kontakte: Anwält*innen, Mitglieder, Komitee, Unterstützungsverein, Journalist*innen und andere Gruppen. Es schloss mit dem Zusammenkommen einer großen Anzahl von Teilnehmenden, bei dem sich alle in einer unglaublichen Anhörung ausdrücken konnten. Im Rückblick ist unsere Fähigkeit, uns selbst zuzuhören und uns selbst zu organisieren, viel größer als zu Beginn des Projekts. Drei Jahre Erfahrung in der Selbstverwaltung haben starke organisatorische Ressourcen und wertvolle Vertrauensbeziehungen hervorgebracht.

Für die Zukunft werden wir in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten sehen. Werden wir gegen die Entscheidung des Gerichts Berufung einlegen? Die Meinungen sind geteilt, und wir warten darauf zu erfahren, wie viel es kostet, in Geld und Energie.

Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts entschieden, aber Möglichkeiten zum Handeln geschaffen. Die Vielfalt der Meinungen und Taktiken erwies sich als eine offensichtliche Stärke. Es wurden Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit dieser unsicheren Zukunft befassen. Wir werden das Projekt auf alle Fälle verteidigen. Besetzten den Platz bis zum Ende. Schreiben. Sich organisieren. Weitermachen. Widerstehen. Und sammeln wir unsere Energien.

Nächste Vollversammlung am 21. November 2019 um 19.00 Uhr in der Kantine, offen für alle, die sich für die Verteidigung dieses solidarischen und lebenden Ortes und gegen das hygienische Reich des “jede*r für sich selbst” einsetzen wollen.

Das Kollektiv der La Cantine

La Cantine
Route de Moutier 105
Delémont